Download

Im Downloadbereich stellen wir Ihnen einige interessante Informationen zum Herunterladen bereit.
(Sie benötigen den Adobe Acrobar-Reader zur Darstellung. Diesen können sie hier herunterladen.)

S3-Leitlinie Rektumkarzinom

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/021-007OLl_S3_KRK_2014-08.pdf

 

Leitlinie Kolonkarzinom

https://www.dgho-onkopedia.de/de/onkopedia/leitlinien/kolonkarzinom

 

Patienteninformation

http://www.patienten-information.de

 

Zenten für Familiären Darmkrebs

http://www.krebshilfe.de/wir-helfen/adressen/familiaerer-krebs/darmkrebszentren.html

 

HNPCC-Information für Patienten (Lynch-Syndrom)

http://www.hnpcc.de/patientenbroschuere.htm

 

Und hier einige Hilfestellungen zum Thema: "Was ist eine Leilinie?"

In Deutschland werden ärztliche Leitlinien primär meist von den wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (siehe AWMF), der ärztlichen Selbstverwaltung (Bundesärztekammer [BÄK] und Kassenärztliche Bundesvereinigung [KBV] beziehungsweise Bundeszahnärztekammer [BZÄK] und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung [KZBV]) oder von Berufsverbänden entwickelt und verbreitet. Informationen über und Zugang zu internationalen Leitlinien-Projekten und -Agenturen bietet das Guidelines International Network mit der weltweit umfangreichsten Leitlinien-Datenbank.

Leitlinien für die strukturierte medizinische Versorgung (d. h. für die Integrierte Versorgung und für Disease-Management-Programme) werden Nationale VersorgungsLeitlinien (NVL) genannt. In diesem Zusammenhang wird beim Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) das von Bundesärztekammer, Kassenärztlicher Bundesvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) getragene Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien redaktionell betreut. Daneben besteht die Zahnärztliche Zentralstelle Qualitätssicherung (ZZQ), die von der Bundeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung getragen wird.

Neben den medizinischen Leitlinien, die in erster Linie für Ärzte erstellt werden, gibt es auch äquivalente Fachinformationen für Patienten, sogenannte Patientenleitlinien.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Medizinische_Leitlinie (Abgerufen am 26.02.2015)